IVR World-Congress 2019

In der Zeit vom 7. bis 13. Juli 2019 findet der 29. World Congress der International Association for the Philosophy of Law and Social Philosophy an der Universität Luzern statt.

Gemeinsam haben Annette Förster (Aachen), Wulf Loh (Tübingen), Katja Stoppenbrink (Münster) und Matthias Lemke (Lübeck) einen Special Workshop zum Thema “Preserving Democracy Through Undemocratic Means?” organisiert. Der Workshop findet am Donnerstag, den 11. Juli 2019 zwischen 8:30 und 13:00 Uhr in Raum 4.B02 statt.

Folgende Themen sind geplant:

Wulf Loh, IZEW, University of Tübingen
Digital Civil Disobedience in Transnational Publics

Annette Förster, Political Science Department, RWTH Aachen University
Torture and the Foundations of Democracy

Kaffeepause

Katja Stoppenbrink, Department of Philosophy, University of Münster
Moral Tragedy or Justified Exemption? – Reconsidering ‘Supreme Emergency’ Beyond Rawls and Walzer

Matthias Lemke, Federal University of Applied Administrative Sciences, Department of the Federal Police, Lübeck
The Normalization of the Exception

Wir freuen uns auf spannende Diskussionen und Feedback.

Update 11.7.2019: Der Vortrag von Wulf Loh muss krankheitsbedingt leider entfallen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.