New Normality? – Abstract #13

Dante Gatmaytan: Duterte, Judicial Deference, and Democratic Decay in the Philippines

Democracy in the Philippines is in a state of decay. As with many other nations, the Constitution contains provisions allowing the Chief Executive to place the country or any part thereof in a state of exception in case of emergencies. This, however, is not a problem because the Constitution likewise ordained a system of checks and balances. To stave off abuse, the Judiciary, a co-equal branch of the Executive, was empowered to review any exercise by the President of its emergency powers. This paper provides an analysis of recent jurisprudence to illustrate the refusal of the Supreme Court to play this vital role and its concomitant effect on democracy.

Die Demokratie auf den Philippinen befindet sich in einem Zustand des Verfalls. Wie bei vielen anderen Nationen enthält die Verfassung Bestimmungen, die es dem Chef der Exekutive erlauben, das Land oder einen Teil davon im Falle von Notfällen in einen Ausnahmezustand zu versetzen. Dies ist jedoch eigentlich kein Problem, da die Verfassung ebenfalls ein System der gegenseitigen Kontrolle vorsieht. Um Missbrauch abzuwehren, wurde die der Exekutive gleichberechtigte Judikative ermächtigt, jede Ausübung der Notstandsbefugnisse durch den Präsidenten zu überprüfen. Dieser Artikel bietet eine Analyse der jüngsten Rechtsprechung, um die Weigerung des Obersten Gerichtshofs zu veranschaulichen, diese wichtige Rolle wahrzunehmen und die damit einhergehenden Auswirkungen auf die Demokratie zu verdeutlichen.

Keywords: Duterte, judicial deference, democracy, emergency powers, constitution, martial law.

This article is part of the forthcoming issue Matthias Lemke  / Ece Göztepe / Olivier Cahn (Ed.), New Normality? State of Emergency as Contemporary Government Technique.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.